«

»

Beitrag drucken

Wer ist eigentlich ROBIN?

Unsere ROBINSON Clubs sind für ihre besondere, ihre einzigartige Atmosphäre bekannt. Das liegt nicht nur am innovativen Urlaubskonzept und dem herzlichen „Du“, dass wir untereinander und unseren Gästen gegenüber pflegen.

JobBlog-Collage für SportJob

Vielmehr sind es unsere Mitarbeiter, die ROBINS, die ganz wesentlich dazu beitragen! Doch was unterscheidet einen „ROBIN“ eigentlich von einem ganz gewöhnlichen Mitarbeiter in der Hotelbranche?

Wenn du ein ROBIN bist, dann zeigst und lebst du deine Persönlichkeit, dein „Ich“ wie wir es nennen. Du musst dich nicht verstellen, sondern bist einfach so, wie du bist! Wenn du ein ROBIN bist, dann bist du aufgeschlossen, offen und lebendig. Du gehst gerne auf Menschen zu und bist gerne ein Gastgeber, und das nicht nur während deiner Schicht. Du magst das Clubleben und weißt, dass es etwas Besonderes ist: Du sitzt beispielsweise abends mit den Gästen an der Bar, kochst beim Mittagessen mit und bist der Star auf der Showbühne.

Julia, eine unserer Goup Fitness Trainerinnen beschreibt ihre Anfangszeit und ihre erste große Show folgendermaßen:

„Ein echter ROBIN hat natürlich auch echte Aufgaben, wie Kochen, Unterstützung bei der An- und Abreise, das Fitnessstudio betreuen und einiges mehr. Worüber ich mich sehr freute war, dass ich meine erste kleine Rolle bei der Show „Avenue 48“ bekam und endlich auch mit auf der Bühne stehen durfte. Ein noch viel größeres Highlight war jedoch, dass ich bei einer neuen Tanzshow mitmachen durfte, wofür ich mit meinen Kollegen tagelang oder teilweise auch nächtelang geprobt habe, bis der Tag der Premiere dann endlich da war. Mein Herz klopfte, meine Beine zitterten bis die Musik endlich anging und wir alle, vor einem großen Publikum, zeigen konnten, wofür wir solange und so viel geübt hatten. Natürlich war es ein voller Erfolg und wurde mit viel Applaus belohnt.“

Unsere ROBIN Kinderbetreuerin Wibke beschreibt ihren Job so:

„Das erste was ich dazu sagen kann: Es wird dich auf alle Fälle verändern. Auf der einen Seite trifft man im Club sehr viele unterschiedliche Familien mit Kindern, die alle einen tollen Urlaub im Club verbringen möchten. Natürlich versteht jeder unter einem tollen Urlaub etwas anderes. Ab da sind wir Kinder-ROBINS gefragt. Wir versuchen die Wünsche der Eltern und Kinder zu erkennen und sie bestmöglich zu erfüllen, bzw. sogar noch zu übertreffen. Das ist nicht immer ein einfaches Unterfangen!  Doch man lernt auch in kürzester Zeit, Personen einzuschätzen und diese erlernte Eigenschaft bewies sich seitdem immer wieder als sehr nützlich.“

Und wenn wir unseren ROBIN Joey zu seinem Job im Sport-& Entertainment fragen, erhält man folgende Antwort:

Zu Beginn meiner Zeit hatte ich noch keine Ahnung was das Clubleben bringt und ich warf mich selbst ins kalte Wasser. Es hat einmal kurz geschäppert und laut BÄM gemacht und ich erkannte, dass ich richtig war! Ich hätte nie gedacht das Arbeit so viel Spaß machen kann. Ich fühle mich wohl in meinem Beruf, meinem Umfeld, meinem Leben und kann es jedem weiter empfehlen!

Zusammengefasst kann man sagen, dass du als ROBIN unserem Motto „Zeit für Gefühle“ mit deiner Art und deiner Herzlichkeit ein Gesicht gibst. Die einzigartige Atmosphäre wird von Dir, als ROBIN, geschaffen, sodass unsere Gäste gerne wiederkommen… genau wie von Julia, Wibke und Joey.

Du willst mehr erfahren?

Hier geht’s zum ROBINSON JobBlog

 

Über den Autor

Alexandra Willenberg

Zuständig für PR, Kommunikation und Online-Marketing, versorge ich euch mit Informationen rund um die Themen Sport und Karriere. Hier im Blog, im Newsletter oder bei Facebook, Twitter und Co. Ich liebe Sport und fast alles was damit zu tun hat.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sport-job-blog.de/wer-ist-eigentlich-robin/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>