«

»

Beitrag drucken

Quereinstieg in einen Sport-Job – so nutzen Sie die FIBO optimal dafür

Vor einigen Monaten habe ich in einem Blogbeitrag über die Möglichkeit geschrieben, wie man Sportmessen für einen Berufseinstieg in einen Sport-Job nutzen kann.

Von allen Sportmessen, die mir bekannt sind, gibt es keine bessere Messegelegenheit als die jährlich im April in Nordrhein-Westfalen stattfindende Fitness- und Gesundheits- messe FIBO.

Nicht weil das Messekonzept so besonders  ist. Sondern weil neben der Hersteller- und Händlerseite auch Dienstleistungskonzepte, Ausbildungsinstitute und sogar Franchisekonzepte des Fitnessmarktes präsentiert werden. Andere Sportmessen sind häufig auf die reine Produktshow begrenzt.

Gehen Sie als Quereinsteiger mit offenen Augen durch die Messehallen. Machen Sie nicht den Fehler, und schauen Sie nur auf Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Gute Fortbildungen sind natürlich eine wichtige Grundlage für ein solides Fachfundament, an dem Sie nicht vorbeikommen werden. Überlegen Sie sich allerdings im Vorfeld, welche Fähigkeiten Sie in Ihrem bisherigen Berufsleben bereits gewonnen haben, und vergleichen Sie diese mit den Anforderungen im Sportmarkt. Haben Sie  z.B. bereits ein BWL Studium mit weitreichender Berufserfahrung, so werden Sie bei der Weiterbildungssuche hier keinen Schwerpunkt mehr drauflegen müssen, sondern folgerichtig sich vielleicht im Bereich Training weiterbilden müssen.

Alle führenden Aus- und Weiterbildungsanbieter stellen auf der FIBO aus. Das IST-Studieninstitut organisiert zudem eine Jobbörse mit der Messe und bietet umfassende Vorträge zum Thema Karriere in der Fitnessbranche. Ein weiterer großer Ausbildungsanbieter, die BSA-Akademie/DHPG organisiert mit dem Get-Up Kongress einen umfassenden Fachkongress zum Thema Fitness- und Gesundheit. Nutzen Sie den Kongress, um viele Kontakte zu knüpfen und sich mit Fachleuten auszutauschen.

Ganz gezielt sollten Sie auch Frachiseanbieter, wie z.B. Bodystreet, Mrs. Sporty oder Power Plate aufsuchen, die auf der Messe ausstellen. Fragen Sie nach den Anforderungen, die diese an Franchisenehmer stellen und welchen Support die Systemzentralen bieten. Das Thema Franchise kann für den jeden Quereinsteiger sehr interessant sein, da die Franchisegeber meist eine etablierte Marke bieten und Sie sich als Selbständiger gezielt um Ihre Kunden kümmern können. Doch Vorsicht, nicht überall wo Franchise drauf steht, steckt auch immer ein ausreichend tragfähiges Geschäftskonzept dahinter. Entscheidend ist am Ende dann doch eine gewisse Größe beim Support, bei den Standorten und bei der Organisation der Systemzentrale generell.

Besorgen Sie sich gleichzeitig auf den Messen ausliegende Fachzeitschriften. Jede Messe hat entsprechende Auslagen für die Fachmagazine. Nehmen Sie sich dort alles verfügbare mit, um sich später in der Nachlese einen gezielten Überblick zu schaffen. Die umfassendsten Infos hier dürfte der Health and Beauty Verlag aus Karlsruhe haben, der u.a. die Zeitschrift Bodylife und Trainer herausbringt. Diese beiden könnten, ggf. später, für zeitlich begrenzte Abonnements interessant sein, da sie viel Fachwissen bereitstellen.

Je nachdem, in welchem Bereich Sie später Arbeiten wollen, empfiehlt sich die vorherige Kontaktaufnahme über das Berufsnetzwerk XING, sofern Sie dort ein Profil haben, um sich mit interessanten Personen im Vorfeld zu verabreden. Sprechen Sie z.B. Fitnessstudiobetreiber oder in Ihrem regionalen Umfeld tätige Personal Trainer an, und fragen Sie die für ein kurzes Kennenlernen auf der Messe im Vorfeld an. Meist sind diese Personen offen für einen Austausch.

Weitere Infos zum Thema Berufsquereinstieg in den Sportmarkt und über Jobs in der Sport- und Fitnessbranche finden Sie in weiteren Artikeln auf sport-job-blog.de.

Till Kraemer

Über den Autor

Sport-Job GmbH

Ich bin Till Leon Kraemer und möchte hier mein Wissen über Karriere in der Sportbranche teilen. Bereits seit 1996 beschäftige ich mich mit diesen Thema. 1999 gründete ich die Firma Sport-Job.de. Seitdem helfe ich Menschen, sich Ihrer beruflichen Stärken bewusst zu werden und sich erfolgreich in der Sportbranche zu positionieren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sport-job-blog.de/quereinstieg-in-einen-sport-job-so-nutzen-sie-die-fibo-optimal-dafuer/

1 Kommentar

  1. Henrik

    Guter Blog, gefaellt mir sehr. Auch schoene Themen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>