«

»

Beitrag drucken

Persönliche Visitenkarte im Internet

visitenkarte_leerDas Internet ist heute ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens geworden; es gehört zum Alltag dazu.

Genauso wichtig ist somit auch die Selbstdarstellung in diversen Foren, Netzwerken und Blogs geworden, und das nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Privatpersonen.

 

In der virtuellen Welt des Internets verbreiten sich Informationen schnell und unkontrolliert; unglücklich getroffene Fotos, falsche Wahrheiten oder zusammenhangslose Informationsschnipsel können innerhalb kürzester Zeit den jahrelang aufgebauten guten Ruf schädigen. Viele Karriereeinsteiger sind ihrer Darstellung im Web und deren Auswirkungen jedoch nicht bewusst. Um seinen guten Ruf, die Online Reputation, aufrechtzuerhalten oder sogar noch zu verbessern, gibt es einige hilfreiche Tipps:

Überblick verschaffen

Zuallererst sollte man sich selber in regelmäßigen Abständen googlen, welches unter sogenannten Begriff des Ego-Googlens bekannt ist. Man muss versuchen herauszufinden, was das Internet über einen weiß und sich einen Überblick über diese verstreuten Infos verschaffen. Erst dann kann man diese selektieren und gegebenenfalls löschen. Nicht nur bei Google sollte man seinen Namen suchen, sondern ebenfalls andere Suchmaschinen wie etwa Yahoo oder Bing ausprobieren. Außerdem können Personensuchemaschinen wie www.123people.de, www.yasni.de, www.wink.com etc. hilfreich sein, herauszufinden, welche Daten im Netz über die jeweilige Person verfügbar sind. Ein sehr nützlicher Tool ist der Gratis-Benachrichtigungsdienst Google Alert, von dem man sich ständig per Mail auf dem Laufenden halten lassen kann, was über einem selbst im Internet zu finden ist. Falls ein Ergebnis auftaucht, in dem der eigene Name unerwünscht ist, kann man den Verantwortlichen der Website bitten, ihn zu entfernen.

 

Persönliche Daten schützen

Wichtig ist es, genau auszuwählen, welche Informationen man dem öffentlichen Netz sichtbar zugänglich machen möchte. Man sollte seine Privatsphäre-Einstellungen anpassen, sodass persönliche Daten geschützt und nicht für Nicht-Freunde sichtbar sind.

Twitter, Blog, Website

Um im Internet noch bekannter zu werden und eventuell aufzufallen, gibt es Möglichkeiten wie ein Twitter-Account, einen eigenen Blog oder sogar eine eigene Website zu erstellen.

Twitter kann in gewissen Branchen hilfreich bei der Bewerbung sein. Dabei ist jedoch nicht nur auf die Regelmäßigkeit der getwitterten Beiträge zu achten, sondern besonders auf die Qualität. So sollte man auf die Rechtschreibung achten und sorgfältig seine Inhalte der Tweets wählen. Wer regelmäßig twittert, wird mit seinen Twitter-Posts bei einer Suchanfrage zum Namen hoch gerankt.

Ein eigener Blog kann genutzt werden, um seine Schreibfähigkeiten unter Beweis zu stellen. Dabei ist die Beachtung von Rechtschreibung und Grammatik besonders wichtig. Wenn man den Blog unter seinem eigenen Namen veröffentlicht, ist er im Hinblick auf das Online Reputation Management sehr wirkungsvoll.

Die Königsdisziplin ist letztendlich eine eigenen Website. Hier kann man sich selbst nach eigenen Vorstellungen verwirklichen und präsentieren. Aber nicht nur die Selbstdarstellung kann hierbei zugute kommen, sondern insbesondere die Internetkompetenz und die Computerkenntnisse, die in fast jedem Job gefordert sind.

Kommentieren

Ebenfalls nicht ohne Bedeutung ist das Kommentieren von Blog-Einträgen, Tweets oder anderen Beiträgen im Internet. Hierbei sollte man besonders auf seine Wortwahl achten; bleiben Sie ruhig und sachlich und werden Sie keinesfalls ausfallend und unhöflich.

Wie ich auch selber feststellen konnte, ist das Internet mittlerweile Teil der Gesellschaft. Es ist Bestandteil, um mitreden zu können. Nicht nur die Entwicklung des Webs in den letzten Jahren hat einen technischen Fortschritt mit sich gebracht, sondern auch die Zukunft wird einige Neuigkeiten hervorbringen, womit wir heute noch nicht rechnen würden.

Marie Growe

Über den Autor

Sport-Job GmbH

Ich bin Till Leon Kraemer und möchte hier mein Wissen über Karriere in der Sportbranche teilen. Bereits seit 1996 beschäftige ich mich mit diesen Thema. 1999 gründete ich die Firma Sport-Job.de. Seitdem helfe ich Menschen, sich Ihrer beruflichen Stärken bewusst zu werden und sich erfolgreich in der Sportbranche zu positionieren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sport-job-blog.de/persoenliche-visitenkarte-im-internet/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>