«

»

Beitrag drucken

Entrepreneurship – berufliche Leidenschaft als kreativer Zerstörer leben

Was ist ein Entrepreneur? Dieses Wort, was man kaum aussprechen kann, das abgehoben klingt und immer häufiger benutzt wird. Warum bleibt man nicht bei dem Wort Unternehmer? Mit dem Wort Unternehmer verbindet man mehrere Eigenschaften. Es ist zum Einen die Eigentümer- und Inhaberfunktion, die ein Unternehmer inne hat. Dazu gehört auch der verwaltende Part. Zum Anderen gehört dazu die kreativ-tätige Eigenschaft des Unternehmers, der etwas unternimmt. Genau in diesem Punkt wird im Englischen zwischen der Business Administration und dem Entrepreneur unterschieden. Die Business Administration liefert das nötige Handwerkszeug um ein (wachsendes) Unternehmen nach betriebwirtschaftlichen Gesichtspunkten zu strukturieren und zu organisieren. Sie ist sozusagen das Hilfsmittel, das benötigt wird um ein Unternehmen zu managen.

Im Gegensatz dazu kümmert sich ein Entrepreneur vielmehr um das kreative Entwickeln und die konzeptionelle Weiterentwicklung eines Unternehmens. Der bekannte Wirtschaftswissenschaftler Schumpeter beschreibt den Entrepreneur als einen kreativen Zerstörer, der Prozesse radikal neu denkt. Er geht davon aus, dass sich das bessere Konzept am Ende durchsetzen wird.

In Bezug auf die immer weitere Verbreitung des Begriffs Entrepreneurship spricht man neben dem Business Entrepreneur immer mehr auch vom Social, Educational, Cultural, ja sogar vom Citizen Entrepreneur etc.. Diese weitere Aufspaltung der Begrifflichkeit zeigt deutlich, auf was es eigentlich ankommt. Es geht um das Umsetzen, auf das kreative Entwickeln von neuen Ideen in unserer herausfordernden Zeit, die voll gespickt ist mit Krisen.

Das Gute ist, Sie müssen sich als Entrepreneur noch nichtmals selbstständig machen. Immer mehr benutzt man auch den Begriff des Intrapreneurs, der innerhalb eines Unternehmens diese neuen Ideen als Angestellter einer Firma entwickelt.

Entscheidend am Ende ist die Erkenntnis: Als kreativer Umsetzer, egal in welchem Bereich, egal ob als Angestellter oder Selbstständiger, liegt Ihre Chance sich engagiert unserer jetzigen, stürmischen Zeit zu stellen. Mit Ihren Stärken und Ihrem Know-How findet sich bestimmt Ihre berufliche Nische, in der Sie sich voll entfalten können.

Über den Autor

Sport-Job GmbH

Ich bin Till Leon Kraemer und möchte hier mein Wissen über Karriere in der Sportbranche teilen. Bereits seit 1996 beschäftige ich mich mit diesen Thema. 1999 gründete ich die Firma Sport-Job.de. Seitdem helfe ich Menschen, sich Ihrer beruflichen Stärken bewusst zu werden und sich erfolgreich in der Sportbranche zu positionieren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sport-job-blog.de/entrepreneurship-berufliche-leidenschaft-als-kreativer-zerstorer-leben/

1 Ping

  1. Zeiterfassung

    […] jeden Mitarbeiter einfach ausgedruckt und schon hat man einen Überblick über die Überstunden.Im beruflichen Leben ist es immer mehr so, dass in den meisten Berufen bzw. bei den meisten Arbeitsp…Arbeitgeber wollen eine faire und gerechte Bezahlung auch dieser Überstunden. Deshalb ist es […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>